Montag, 28. Dezember 2009

Frohe Weihnachten ...oder so

ALLE BILDER UNTEN

Dass Weihnachten in Taiwan nicht Weihnachten im deutschen Sinne ist, hatte ich ja schon erwähnt - sei es wegen des Klimas, der Kultur, des Kommerzes. Obwohl auf den ersten Blick ja eigentlich sehr vieles weihnachtlich ist... Man ließt überall "Merry Christmas" (sogar auf den Bus-LEDs), in vielen Läden gibt es Weihnachtsschmuck. Aber spätestens wenn Leute im Restaurant eine Nikolausmütze tragen, oder noch lustiger: Busfahrer im Santa Claus (=Nikolaus) Outfit - ja dann wird es langsam unauthentisch. Und ein Anteil von 4-5% Christen sagt eigentlich auch schon alles. Man (Taiwaner) geht also essen, trifft sich mit Freunden zum Feiern/partying oder macht gar nichts.
Nichtsdestotrotz hatte ich über die "Feiertage" ein paar schöne Abende. Ich meinem Zimmer habe ich mir eine kleine Weihnachtsecke eingerichtet und statt künstlichem Weihnachtsbäumchen steht dort halt mein Buchsbäumchen bzw. Weihnachtsbonsai :-D
Am 25.12. bekamen wir (nach Mehrheitsbeschluss) glücklicherweise frei - der Unterricht wird dann diese Woche nachgeholt. Tagsüber habe ich es ruhig angehen lassen:


Deutsches Weihnachtsradio gehört, im Internet gesurft und 中國子(ZhongGuoZi = Chinesische Zeichen) gelernt und abends essen gehen. Am 23. war ich auf einer Weihnachtsfeier der Student Ambassadors (organisieren Veranstaltungen/Ausflüge für Studenten). Das war eine sehr, sehr typisch taiwanische Feier. Es gab sehr leckeren Truthan (das einzig westliche und das einzige, was gut schmeckte haha) und was nicht fehlen durfte, waren kindische Spiele und ein Gewinnspiel. Man "musste" also bei 4 Spielen mitspielen um dann 4 Stempel auf den Arm bekommen und damit dann ein kleines Geschenk mit Keksen und Gewinnspielschein zu bekommen. Gut, man hat es auch ohne Stempel bekommen, aber wenn man sich an diese taiwanische (Spiel-)kultur gewöhnt hat, kann man sich auch ohne hohen Alkoholpegel auf die Spiele einlassen. Die Spiele waren: Ein Hüpfspiel (s.l.), Limbo, Pantomime und eine interessante Abwandlung von Sumo-Ringen...

An Heiligabend war ich in einem dt. Restaurant. Das Essen bestand aus Suppe mit Brot, Salat, Hauptgang, Getränk, Glühwein, Kuchen. Es war zu viel ;) aber sehr lecker und ziemlich deutsch.
Am nächsten Abend war ich mit Taiwanern und Klassenkameraden sehr leckeren (typisch taiwanischen) Hot Pot essen. Und am Sonntag war ich mit Laura in einem nepalesischen Restaurant.
Außerdem gibt's noch Bilder von einem lustigen Mittag, an dem ich meine Klassenkameraden in ein dt. Restaurant gebracht habe.
Apropos Klasse: Der Sprachkurs hat mittlerweile seine Routine gefunden und ich mein Vorsprung ist schnell geschwunden. Ich bin zwar noch der beste, aber muss mittlerweile auch viel Zeit ins Zeichen/Vokabeln lernen investieren. Schön ist natürlich wie ich das Erlernte direkt anwenden kann. Die Klassenkameraden sind nett und der Kurs macht Spaß, wobei ich sehr sehr froh bin, hier schon andere Leute zu kennen, da jeder tendenziell eher für sich lebt. Besonders viel kann man bei dem Wetter jedoch auch nicht unternehmen. Die Lehrerin spricht deutlich mehr als 90% Chinesisch. Wie ganz normal hier ist ihr Englisch nicht das allerbeste, sodass sehr komplizierte Fragen manchmal offen bleiben. Das kenne ich schon von letztem Jahr, aber ist nicht weiter schlimm. Ein Problem bei der Erklärung ist auch, dass wir natürlich immer Parallelen zum Englischen suchen, jedoch gibt es diese nicht immer bzw. man kann das Englische nicht immer direkt übersetzen.

Ansonsten habe ich mir jetzt doch einen Mini-Heizlüfter gekauft. Klein aber mit seinen 800Watt sehr effektiv. Und er passt auch wunderbar in meinen Rucksack, sodass ich ihn überall mitnehmen kann, womit ich hauptsächlich den Klassenraum meine! ;)

Ich habe außerdem eine neue Handynummer (günstigerer Anbieter):
+886-972224062, bin jedoch auch unter der anderen und meiner dt. Nummer noch erreichbar.

Am 11. Februar endet der Kurs - zum Chinesischen Neujahr (das über mehrere Tage geht), entsprechend dem Mondkalender. Dann habe ich bis zum 1.3. Ferien. Das sind die längsten im ganzen Jahr. Für diese Zeit habe ich nun mit Laura Flüge nach Indonesien gebucht. Hier die Details:


TPE 12/0950 – BKI 12/1310      [tt/hhmm]

BKI 13/2135 – CGK 13/2310

(wahrscheinlich) CGK 14/0600 – DPS 14/0840   (Merpati Airlines)
CGK 27/1710 – BKI 27/2050 
BKI 28/1620 – BWN 28/1700
BWN 01/1725 – BKI 01/1805
BKI 02/0600 – TPE 02/0920

TPE: Taipei,   BKI: Kota Kinabalu (Malaysia),   CGK: Jakarta,   DPS: Denpansar/Bali,   BWN: Brunei



(aufs Bild klicken!) Noch ein paar weitere Infos: Alle Flüge (außer CGK-DPS) sind mit Air Asia, vergleichbar mit Ryanair (auch sicher!). Der Flug über Kota Kinabalu ist deutlich günstiger als Kuala Lumpur, auch wenn ich KL mit seinen berühmten Petronas Towers gerne gesehen hätte. Aber auch in und um Kota Kinabalu auf Borneo wird uns bei unseren Aufenthalten nicht langweilig werden. Nach ca. 3 Tagen auf Bali reisen wir quer durch Java zurück nach Jakarta, wo man im Gegensatz zum touristischen Bali (~Mallorca der Australier) das richtige Indoniesien sieht. Java ist jedoch im Vergleich zu Sumatra und Borneo wohl besser erschlossen und sicherer. Zu sehen gibt es dann Strände (aber wohl nicht ganz so schön wie Thailand/Philippinen), Urwald mit Affen und Co., aktive Vulkane, Kultur.
Zurück in BKI fliegt Laura am nächsten Morgen zurück nach Taipei. Ich fliege am Nachmittag noch in das direkt benachbarte Brunei, ein (wie Indonesien) musilimisches Land, das im Grunde nur aus seiner Hauptstadt besteht und sehr reich ist (Öl). Laura kann mich leider nicht begleiten, da man ein Visum braucht und sie (als Guatemalierin) dieses auch nicht bei der Einreise bekäme. Zudem gibt es natürlich in Tw keinerlei Vetretung von Brunei. Ich darf ohne Visum einreisen. Für Indonesien bspw. bekomme ich mein Visum am Flughafen, Laura muss es sich vorher in Taipeh beschaffen; für Malaysia brauchen wir keins. In Brunei habe ich dann genau 24h Zeit bis ich zurückfliege (Hin- und Rückflug ~20€). Am Morgen nach meiner Rückkher nach Kota Kinabalu fliege auch ich zurück nach Taipeh.

Hier gibt es noch einen Download zu Weihnachten in Taiwan. Interessanter Radiobericht (15min): KLICK


Hier alle Bilder


Kommentare:

  1. wow! also dein weihnachten hört sich echt cool an! mit einem weihnachtsbonsai konnten wir leider nicht aufwarten, nur mit einem plastikbaum und einer rostigen stange in der mitte :D. allerdings immer noch besser als der weiße aus klobürsten zusammengesteckte "baum" vor einem unserer lieblingsrestaurants ;). und es macht spaß, deine berichte zu lesen =). ich wollte irgendwann auch mal meinen blog aktualisieren *ähhh...*!
    ich meld mich morgen wg. silvester - habe schon gehört, dass hsr wohl ausgebucht sein soll, jetzt gucken wir mal nach einem bus... ich freu mich schon und bin gespannt darauf, was du noch so alles zu erzählen hast :)!!
    liebe grüße, carola

    AntwortenLöschen
  2. Hej Basti,
    hier der Beweis, dass ich deinen Blog auch tatsächlich lese. :-P - Die Berichte sind ja echt cool. Schönes, keckes Bild auch von Laura. Schade, dass wir sie hier im Gegensatz zu Karla noch nicht kennen.

    Der rote Pulli mit Polo drunter steht dir natürlich auch ausgezeichnet :-P

    Lass uns doch ggf. mal noch bis zum 17.1. skypen. Danach bin ich dann wieder in Schweden, die SSE beginnt am 18.1. wieder, ich gehe aber in der ersten Woche direkt 4 Tage Skifahren, die einzige richtige Erholung und Spaß, den ich mir gönne. Das wird aber garantiert cool. 50 SSE-Skihäschen :-)

    Viele Grüße

    Christoph

    AntwortenLöschen